Es blüht violett am Haus der Andacht in Langenhain

Obwohl am 21. März das Bahá’í-Neujahrsfest mit dem kalendarischen Frühlingsanfang zusammenfällt, zeigt sich das Wetter in Hofheim Langenhain an diesen Tagen eher von der kälteren Seite. Man hat den Eindruck, der Winter will nicht loslassen. Aber dennoch tut sich bereits etwas an den Hängen rund um das Haus der Andacht der Bahá’í: ein Teppich aus kleinen Krokussion überflutet die Wiese mit einem violetten Farbenmeer.

Wäre die Sonne unserem Fotographen noch hold gewesen, käme das intensive Leuchten noch besser zur Geltung. Dennoch lässt sich bereits erahnen, was in wenigen Wochen hier passieren wird. Wenn der Lavendel in den ringförmigen Beeten rund um das Andachtshaus zu blühen beginnt, wenn die kleinen Rosenbüsche ihre Pracht entfalten. Dann lohnt es sich um so mehr die Parkanlagen um das Haus der Andacht zu besuchen und – überwältigt von der Fülle der Natur – die innere Einkehr und Ruhe im Haus der Andacht zu finden. Denn zum Glück ist es weiterhin geöffnet unter den strengen Hygiene-Maßnahmen, das Europäische Bahá’í Haus der Andacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin damit einverstanden, dass mein Name, meine eMail-Adresse und mein Kommentar digital gespeichert werden.