Wir sind die Wellen eines Meeres – eine Hymne der Freude ruft zu einer geeinten Welt auf

Dass ein Chor nicht zwangsläufig physisch in einem Raum oder an einem Ort sein muss, um wunderbare Klänge zu entwickeln haben wir ja schon im Beitrag Gather all people – der Chor am Bahá’í-Haus der Andacht – virtuell erfahren. Ein neues Projekt “Waves of one See – global singalong” beweist uns diese Tatsache auf eine neue, ebenso wunderschöne Weise.

“Waves of One Sea” ist ein globales Singalong mit 240 Teilnehmern aus 44 Ländern und Regionen. Die Strophen werden in sechs Sprachen gesungen (Englisch, Swahili, Spanisch, Chinesisch, Italienisch und Französisch). Das Lied ist eine Hymne der Freude, die zu einer geeinten Welt aufruft. Die Musik ist eine Kombination aus verschiedenen Kulturen, Stilen und Instrumenten, darunter die Djembe aus Afrika, akustische Gitarre aus Marokko, Erhu, Pipa und Guzheng aus China, das Melodeon aus Frankreich sowie Cello, Klavier und Flöte.

Der Titel des Songs geht zurück auf das das Zitats Bahá’u’lláhs:

Ihr seid alle die Blätter eines Baumes und die Tropfen eines Meeres

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin damit einverstanden, dass mein Name, meine eMail-Adresse und mein Kommentar digital gespeichert werden.